FAQ durchsuchen

Kategorie: PHP

Wie kann ich das Modul „ionCube Loader“ einbinden?

Das Modul „ionCube Loader“ ist eine Alternative zum Zend Optimizer und steht vorkompiliert zur Verfügung. Es wird – anders als die sonstigen vorkompiliert bereitgestellten Module – über die Zend-Extension geladen.

Um den „ionCube Loader“ einzubinden, ersetzen Sie daher im PHP.INI-Editor unter „Häufig genutzte Optionen“ die Angabe bei „zend_extension“ abhängig von der verwendeten PHP-Edition durch:

PHP-Edition 5-55-STABLE:

/usr/local/lib/php_modules/5-55STABLE/ioncube_loader_lin_5.5.so

PHP-Edition 5-55-LATEST:

/usr/local/lib/php_modules/5-55SLATEST/ioncube_loader_lin_5.5.so

PHP-Edition 5-56-STABLE:

/usr/local/lib/php_modules/5-56STABLE/ioncube_loader_lin_5.6.so

PHP-Edition 5-56-LATEST:

/usr/local/lib/php_modules/5-56LATEST/ioncube_loader_lin_5.6.so

PHP-Edition 7-70-STABLE

/usr/local/lib/php_modules/7-70STABLE/ioncube_loader_lin_7.2.so.

PHP-Edition 7-70-LATEST

/usr/local/lib/php_modules/7-70LATEST/ioncube_loader_lin_7.2.so.

PHP-Edition 7-71-STABLE

/usr/local/lib/php_modules/7-71STABLE/ioncube_loader_lin_7.2.so.

PHP-Edition 7-71-LATEST

/usr/local/lib/php_modules/7-71LATEST/ioncube_loader_lin_7.2.so.

PHP-Edition PHP 7-72-LATEST

/usr/local/lib/php_modules/7-72LATEST/ioncube_loader_lin_7.2.so.

Zudem muss im PHP.INI-Editor unter „Häufig genutzte Optionen“ die Option „zend_optimizer.enable_loader“ aktiviert sein – wenn nicht aktivieren Sie sie ggf.

Mit welcher Priorität wird die PHP.INI-Datei abgearbeitet?

Für PHP.INI-Dateien gelten die folgenden Prioritäten:

Wenn ein PHP-Skript ausgeführt wird, so wird…

1. im Verzeichnis des Skripts nach einer PHP.INI-Datei gesucht. Wenn vorhanden, wird diese verwendet

2. Wenn im Verzeichnis keine PHP.INI-Datei existiert wird die PHP.INI der entsprechenden Domain verwendet

3. Wenn für die Domain keine PHP.INI existiert werden die Standardeinstellungen des Webservers verwendet.

Bitte beachten:

Wenn in einem Verzeichnis eine PHP.INI existiert, die nur einzelne Werte enthält, werden die dort nicht vorhandenen Werte aus den Standardeinstellungen des Webservers übernommen. Es wird nicht auf PHP.INI der Domain zurückgegriffen.

Wie bearbeite ich die php.ini?

Wir konfigurieren PHP so, dass es mit einer möglichst großen Zahl von Web-Anwendungen ohne Änderungen lauffähig ist. In aller Regel sind also keine Änderungen an der php.ini erforderlich. Sollte im Einzelfall doch einmal Bedarf nach einer spezielleren Anpassung bestehen, z.B. weil Scripte speziellere Einstellungen benötigen können Sie die php.ini über den php.ini-Editor im Kundenmenü (bei den Einstellungen der Domain) bearbeiten.

Einige häufig genutzte Optionen können Sie menügesteuert ändern, für alle anderen Optionen können Sie im Bereich „Sonstige Einstellungen“ einrichten.

Daneben ist es möglich, in dem Verzeichnis, in dem PHP-Dateien ausgeführt werden auch direkt eine php.ini auf dem Webspace abzulegen

Wie ändere ich die PHP-Version für ein einzelnes Verzeichnis?

Über die PHP-Versionsauswahl können Sie die PHP-Version je Domain festlegen. Wenn Sie eine davon abweichende PHP-Version für ein einzelnes Verzeichnis einstellen wollen, ist das über eine .htaccess-Datei mit folgender Anweisung in dem entsprechenden Verzeichnis möglich:

  • Für PHP 5.5: AddType application/x-httpd-php55 .php
  • Für PHP 5.6: AddType application/x-httpd-php56 .php
  • Für PHP 7.0: AddType application/x-httpd-php7 .php
  • Für PHP 7.1: AddType application/x-httpd-php71 .php
  • Für PHP 7.2: AddType application/x-httpd-php72 .php

Dabei kann allerdings nur eine höhere PHP-Version eingestellt werden, wie Domainweit eingestellt wurde. Als Beispiel: ist für die Domain PHP 5.6 eingestellt, kann für ein Verzeichnis PHP 7.0 eingerichtet werden, nicht aber PHP 5.5

Wie können vorkompiliert bereitgestellte PHP-Module eingebunden werden?

Für die verschiedenen PHP-Editionen stellen wir zahlreiche Module standardmäßig in PHP einkompiliert zur Verfügung. Einige Module stehen zwar nicht standardmäßig zur Verfügung, können aber extern in PHP eingebunden werden.

Viele dieser Module stellen wir bereits vorkompiliert zur Verfügung, so dass sie einfach und schnell eingebunden werden können.

Um vorkompilierte PHP-Module einzubinden nehmen Sie bitte folgende Einstellungen im PHP.INI-Editor vor:

1. Angabe des Modul-Verzeichnisses

Alle für eine bestimmte PHP-Editon verfügbaren vorkompilierten Module sind in einem gemeinsamen Verzeichnis abgelegt. Dieses Verzeichnis geben Sie in der PHP.INI (im Editor bei „Häufig verwendete Optionen“ bei extension_dir an. Es lautet in Abhängigkeit von der verwendeten PHP-Version:

/usr/local/lib/php_modules/5-55STABLE

/usr/local/lib/php_modules/5-55LEGACY

/usr/local/lib/php_modules/5-55LATEST

/usr/local/lib/php_modules/5-56STABLE

/usr/local/lib/php_modules/5-56LATEST

/usr/local/lib/php_modules/5-56LEGACY

/usr/local/lib/php_modules/7-70LEGACY

/usr/local/lib/php_modules/7-70STABLE

/usr/local/lib/php_modules/7-70LATEST

/usr/local/lib/php_modules/7-71LEGACY

/usr/local/lib/php_modules/7-71STABLE

/usr/local/lib/php_modules/7-71LATEST

/usr/local/lib/php_modules/7-72LATEST

Für die LIGHT- und EXTENDED-Editionen können die Verzeichnisse der jeweils übergeordneten Edition verwendet werden

2. Angabe des einzubindenden Moduls

Danach muss in der PHP.INI (im Editor bei „Sonstige Einstellungen“) das gewünschte Modul eingebunden werden. Tragen Sie z.B.

extension=“openssl.so“

ein, wenn Sie OpenSSL einbinden möchten.

Eine Liste der vorkompiliert zur Verfügung stehenden Module finden Sie unter „Welche Module stehen vorkompiliert zur externen Einbindung zur Verfügung?

Bitte beachten Sie:

Wir achten stets auf die ordnungsgemäße Funktionalität der zusätzlich vorkompilierten Module, können hierfür jedoch keine Gewährleistung übernehmen.

Was bedeutet „sichere Einstellungen“?

Wenn Sie diese Option aktivieren konfigurieren Sie PHP mit den Voreinstellungen

  • register_globals = off (bis PHP 5.4)
  • allow_url_fopen = off
  • allow_url_include = off

Diese Einstellungen erhöhen die Sicherheit von PHP. Es ist daher empfohlen, diese Option auf „Ja“ zu belassen, sofern es nicht besondere Gründe dagegen gibt.

Welche Module stehen vorkompiliert zur externen Einbindung zur Verfügung?

Zur Einbindung über die php.ini bieten wir vorkompiliert zahlreiche Module für die Skriptsprache PHP an. Sie können damit den Funktionsumfang von PHP gezielt erweitern. Eine Liste finden Sie im folgenden:

Für PHP 5 und 7 verfügbare Module

  • curl.so
  • imagick.so
  • imap.so
  • intl.so
  • PHP 5.5: ioncube_loader_lin_5.5.so
  • PHP 5.6: ioncube_loader_lin_5.6.so
  • PHP 7.0: ioncube_loader_lin_7.0.so
  • PHP 7.1: ioncube_loader_lin_7.1.so
  • PHP 7.2: ioncube_loader_lin_7.2.so
  • ldap.so (in 7.2 noch nicht möglich)
  • mailparse.so
  • mbstring.so
  • mcrypt.so
  • memcache.so (nur bis PHP 5.6)
  • mime_magic.so
  • mysqli.so
  • ncurses.so
  • zip.so
  • oauth.so
  • pgsql.so
  • soap.so
  • sockets.so
  • suhosin.so (nur PHP5)
  • suhosin7.so (nur PHP 7.0 und 7.1, in  7.2 noch nicht möglich)
  • tidy.so
  • xmlrpc.so
  • apcu.so (ab PHP 7.0)
  • memcached.so (ab PHP 7.0)

Wie Sie die Module einbinden finden Sie im Artikel „Wie können vorkompiliert bereitgestellte PHP-Module eingebunden werden?

Achtung: in den „Standard“ und insbesondere in den „Extended“-Editionen von PHP sind viele dieser Module Standardmäßig bereits vorhanden, ein externes einbinden ist also nicht erforderlich. Bitte prüfen Sie im Zweifelsfall daher zuerst, ob das entsprechende Mopdul nicht ggf. bereits geladen ist.

Welche PHP-Editionen stehen zur Verfügung?

PHP steht in den Editionen „Light“, „Standard“ und „Extended“ zur Verfügung.

  • Light“ bietet ein stark eingeschränktes Sub-Set an einkompilierten PHP-Modulen, verbraucht dafür aber weniger Speicher und wird ggf. schneller ausgeführt
  • Standard“ entspricht dem Standard-Modul-Umfang von PHP
  • Extended“ bietet einige seltener gebrauchte PHP-Module zusätzlich einkompiliert an

Daneben bieten wir Ihnen einige vorkompilerte Module zur Einbindung über die php.ini an – siehe Welche Module stehen vorkompiliert zur externen Einbindung zur Verfügung?.

Wie ändere ich die PHP-Version für eine Domain?

Die PHP-Version für eine komplette Domain ändern Sie im Kundenmenü bei den Einstellungen der Domain. Dazu klicken Sie rechts neben der betreffenden Domain im Kundenmenü im Menüpunkt „Domains“ auf das Symbol und wählen dann „öffnen“. Anschließend können Sie dann im Tab „Einstellungen“ die PHP-Version ändern.

Die Änderung der PHP-Version wird sofort wirksam.

Welche PHP-Versionen stehen zur Verfügung?

PHP steht in einer Auswahl an verschiedenen „Stable“, „Latest“ und „Legacy“-Versionen zur Verfügung (derzeit 5.5, 5.6,7.0, 7.1 und 7.2) „Stable“ sind die stabilen und zur allgemeinen Verwendung empfohlenen Unterversionen der betreffenden PHP-Version, „Latest“ die aktuellsten möglichen Unterversionen, „Legacy“ sind eigentlich veraltete Unterversionen, die aber aus Kompatibilitätsgründen noch zur Verfügung gestellt werden.

An der Version 7.0 ist PCNTL aktiviert.

Neu bestellte Domains erhalten standardmäßig die aktuellst verfügbare PHP-Version zugewiesen.